willkommen.png

 

Besuch der Klassen 4 in der Sultan Ahmet Moschee (19. Mai 2017)

 

Am Freitag, 19.05.17 haben die Klassen 4a und 4b die Sultan-Ahmet-Moschee in Hörde besucht. Bei einer interessanten Führung haben wir viel über die Moschee erfahren.

 

Annika aus der 4b schreibt dazu:

In der Moschee
Unsere Klasse war am 19.05.2017 in der blauen Moschee in Dortmund. Dort bekamen wir eine Führung. Als wir dort ankamen, mussten wir aus hygienischen Gründen unsere Schuhe ausziehen. Als wir in den großen Gebetssaal der Männer kamen, war rechts neben der Tür eine Helfer-Kanzel. Geradeaus ist eine Gebetsnische, von der aus der Imam betet. Rechts daneben war eine Kanzel, die aber nur für das Freitags-Gebet benutzt wird. Auf der anderen Seite war auch eine Kanzel. Als wir nach oben gegangen sind, haben wir auch noch denGebetssaal der Frauen gesehen. Das hat Spaß gemacht.

 

Finja und Josipa aus der 4b schreiben dazu:

In der blauen Moschee

 

Am Freitag, den 19.05.2017, waren wir in der blauen Moschee. Dort waren wir im Gebetsraum der Männer und Frauen. Wir mussten die Schuhe am Eingang ausziehen. Männer und Frauen hatten getrennte Räume zum Beten. In dem Raum der Frauen gab es viele tolle Bänke mit Stoff und Stickerei, man hat grüne und gelbe Lichter gesehen. Bei den Männern können 500 Personen beten.Und bei den Frauen können ungefähr 250 Personen beten. An den Wänden waren verschiedene Muster aufgemalt. Dafür hat ein einziger Mann drei Monate gebraucht. Später haben wir im Speiseraum gefrühstückt. Zum Schluss haben wir uns das Minarett angeschaut, das zum Teil schon gebaut wurde.

 

Justus aus der 4b schreibt dazu:

Der Ausflug zur Moschee

Am 19.05.2016 waren meine Klasse und ich in der Moschee. Uns empfing ein sehr netter Mann. Er zeigte uns die Moschee und beantwortete uns die Fragen. Die Männer hatten mehr Platz zum Beten als die Frauen. Auf die Teppiche durfte man nur ohne Schuhe. Hani las uns sogar eine Sure vor. Es gab zwei Kanzeln, eine für normale Gebete und eine für das Freitagsgebet. Außerdem hat er uns noch den Platz gezeigt, wo der Imam sich umzieht. Und das insgesamt 700 Menschen hineinpassten, sagte er uns auch. Er zeigte uns auch noch, wo das Minarett stehen wird und wie hoch es wird.

 


 

 

Lesewettbewerb 2017 (17. Mai 2017)

Finja, unsere Schulsiegerin des Lesewettbewerbs, hat am 17.05.17 an der Bezirksentscheidung des Lesewettbewerbs in der Stadtteilbibliothek in Hörde teilgenommen und einen hervorragenden 4. Platz belegt.


 

Einblicke in die Segel-AG (Mai 2017)

Seit einigen Wochen findet die Segel AG der Weingartenschule am See statt. Mittlerweile haben die teilnehmenden Kinder eine Menge gelernt und bereiten sich intensiv auf ihren ersten richtigen Segel-Ausflug vor. Hierfür nahmen sie an einem echten Kenter-Training in einem Schwimmbad teil, um für den Ernstfall vorbereitet zu sein.


  

 

 

Besuch der Zooschule der Klassen 3 (02. Mai 2017)

Am 02.05.2017 besuchten unsere beiden dritten Klassen den Dortmunder Zoo. An diesem Tag stand alles unter dem Motto „Allerlei Katzen“. Trotz des regnerischen Wetters lernten wir viel über die Tiere. Unsere Begleiter zeigten und erzählten uns einiges über den Löwen, Leoparden, Luchs, Oncilla, Nebelparder und noch einige mehr. Ein besonderes Highlight war, dass wir uns 20 Minuten in Kleingruppen allein durch den Zoo bewegen durften.


 

Druckerei-Besuch in Dorstfeld der Klassen 4 (28. April 2017)

Am 28.04. waren wir in der Druckerei der Ruhr-Nachrichten. Als erstes haben wir gefrühstückt. Anschließend haben wir eine Druckmaschine und einen Behälter mit Druckfarbe gesehen. Als nächstes wurden wir in eine Halle geführt, wo riesige Papierrollen gestapelt waren. Die größte war so groß, wie ich!

Danach haben wir beobachtet, wie Zeitungen transportiert werden. In einer anderen Halle war eine „Achterbahn“, mit der die Zeitungen transportiert und in LKW’s verladen wurden. Das war toll!

(Annika, 4b)

 

Wir waren in der Druckerei. Dort haben wir in einem Konferenzraum Orangensaft bekommen und eine Mitarbeiterin hat uns alles erklärt. Anschließend haben wir Kopfhörer gekriegt. In der Druckerei werden Prospekte und Zeitungen gedruckt. Ich fand das toll!

(Aleyna, 4b)


 
   

 

Die Klassen 3a und 3b pflanzen Kartoffeln ein (30. März und 06. April 2017)
Nachdem wir schon viel über die Kartoffel im Sachunterricht gelernt hatten, sind wir nun in die Grüne Schule am Rombergpark gefahren, um unsere eigenen Kartoffeln zu pflanzen. Unser Betreuer erklärte uns zunächst, was wir beim Einpflanzen alles beachten müssen und dann konnten wir selbst den Spaten in die Hand nehmen. Voller Elan buddelten wir die Löcher, legten und düngten die Kartoffeln und bedeckten sie wieder mit Erde. Nach erledigter Arbeit bereiteten wir noch einen fruchtigen Kräuterquark zu, den wir mit Pellkartoffeln genießen durften. Wir verbrachten einen schönen Tag an der Grünen Schule und freuen uns schon auf den Herbst, wenn wir unsere Kartoffeln ernten dürfen.


 

 

Besuch Intermodellbau-Ausstellung (04. April 2017)

Am Mittwoch, 05.04.17 machten die Klassen 4a und 4b einen Ausflug zur Intermodellbau-Ausstellung in die Westfalenhallen.

Dort gab es viel zu entdecken und auszuprobieren. Besonders spannend war es, die Messe in Kleingruppen selbstständig zu erkunden.

 

Justus aus der 4b schreibt dazu:

Am 05.042017 sind meine Klasse und ich zur Intermodellbaumesse in die Westfalenhallen gefahren. Die Klasse 4a war auch dabei. Wir waren in Gruppen aufgeteilt. Ich war mit Finja, Annika und Josipa in einer Gruppe. Ich fand Halle 5 am besten, weil man dort Boote steuern konnte. Außerdem konnte man mit ferngesteuerten Booten fahren.

Die Hallen waren sehr groß. Es hat riesigen Spaß gemacht.


Auch an uns ging die Karnevalszeit nicht spurlos vorbei. Am Freitag, den 24.02.2017, verkleideten sich alle Kinder, Lehrer und Mitarbeiter der Schule. In den ersten beiden Schulstunden feierten die Klassen zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen, indem sie kleine Spiele spielten, das beste Mädchen- und Jungen-Kostüm kürten und gemeinsam frühstückten. Nach der ersten großen Pause kamen schließlich alle in der herrlich geschmückten Turnhalle zusammen. Dort führten Frau Markovic und Frau Maijs, zusammen mit einem eingeladenen DJ, durch das bunte Programm: Alle Sieger der Kostümwahl präsentierten ihre Verkleidung, die Chor- & Tanz-AG führte einen stimmungsvollen Tanz auf, alle Erwachsenen tanzten für die Kinder und letztlich ging eine riesige Polonaise durch die Halle. Die Teilnehmenden bewegten sich schwungvoll, sangen voller Freude und genossen den jecken Vormittag.